Schonzeiten und Mindestmaße

Aal (1) 01.10. - 01.03. 50 cm
Aal (Rhein-Einzugsgebiet) 01.11. - 01.03. 50 cm
Aland 01.04. - 31.05. 25 cm
Äsche 01.02. - 30.04. 30 cm
Bach-, Flussforelle (Hochrhein) 01.10. - 28.02. 35 cm
Bach-, Flussforelle (Fließgew. 800 m ü. NN) 01.10. - 28.02. 20 cm
Bach-, Flussforelle (andere Gewässer) 01.10. - 28.02. 25 cm
Bachsaibling 01.10. - 28.02. -
Barbe 01.05. - 15.06. 40 cm
Bitterling 01.01. - 31.12. -
Felchen 15.10. - 10.01. 30 cm
Finte 01.01. - 31.12. -
Frauennerfling 01.01. - 31.12. -
Groppe 01.01. - 31.12. -
Huchen (Donau und Gewässer-System) 01.02. - 31.05. 70 cm
Hecht 15.02. - 15.05. 50 cm
Hecht (Main) 01.02. - 30.04. 50 cm
Karpfen keine 35 cm
Lachs 01.01. - 31.12. -
Maifisch 01.01. - 31.12. -
Meerforelle 01.01. - 31.12. -
Nordseeschnäpel, Wandermaräne 01.01. - 31.12. -
Nase 15.03. - 31.05. 35 cm
Quappe, Trüsche 01.11. - 28.02. 30 cm
Rapfen (Donau und Gewässer-System) 01.03. - 31.05. 40 cm
Regenbogenforelle 01.10. - 28.02. -
Schlammpeitzger 01.01. - 31.12. -
Schleie 15.05. - 30.06. 25 cm
Schmerle 01.01. - 31.12. -
Schneider 01.01. - 31.12. -
Schrätzer 01.01. - 31.12. -
Seeforelle 01.10. - 28.02. 50 cm
Seesaibling 01.10. - 28.02. 25 cm
Steinbeißer 01.01. - 31.12. -
Streber 01.01. - 31.12. -
Atlantischer Stör 01.01. - 31.12. -
Strömer 01.01. - 31.12. -
Zander 01.04. - 15.05. 45 cm
Zander (Main) 01.02. - 30.04. 50 cm
Zährte 01.01. - 31.12. -
Zingel 01.01. - 31.12. -
Neunaugen (alle) 01.01. - 31.12. -
Edelkrebs (Männchen) 01.10. - 31.12. 12 cm
Edelkrebs (Weibchen) 01.10. - 10.07. 12 cm
Dohlenkrebs 01.01. - 31.12. -
Steinkrebs 01.10. - 10.07. 8 cm
Flußmuschel (komplette Gattung) 01.01. - 31.12. -
Flußperlmuschel (komplette Gattung) 01.01. - 31.12. -
Teichmuschel (komplette Gattung) 01.01. - 31.12. -

 

Für den Aal gelten folgende Schonzeiten und Mindestmaße:

  1. Ganzjährige Schonzeit bis zum 31.12.2017

    1. im Rheinhauptstrom ab der Staumauer des Kraftwerks Eglisau im Hochrhein (Fluss-Kilometer 78,650) bis zur Landesgrenze gegen Hessen (Fluss-Kilometer 437),

    2. in den von Rheinwasser durchströmten Nebenarmen, Kanälen und Gießen entlang dieser Strecke,

    3. in den Altwässern und Baggerseen entlang dieser Strecke, soweit sie in für den Fischwechsel geeigneter Verbindung mit dem Rhein stehen und

    4. im Neckar und seinen Kanälen ab der Staumauer des Kraftwerks Neckarsteinach (Fluss-Kilometer 39,2) bis zur Mündung in den Rhein;

  2. Schonzeit vom 1. Oktober bis zum 1. März und Mindestmaß 50 cm im übrigen Rhein einschließlich seiner Nebenarme und Kanäle;

  3. Schonzeit vom 1. November bis zum 1. März und Mindestmaß 50 cm im übrigen Einzugsgebiet des Rheins, soweit es sich um Gewässer mit für Fische passierbarer Anbindung an den Rhein handelt.

  • Als Mindestmaß gilt der Abstand bei Fischen von der Kopfspitze bis zum Ende der natürlich ausgebreiteten Schwanzflosse, bei Krebsen von der vorderen Spitze des Kopfpanzers bis zum Ende des Schwanzes bei flach ausgelegtem Hinterleib.

 

  • Gefangene untermaßige oder der Schonzeit unterliegende Fische und Krebse müssen unverzüglich nach dem Fang sorgfältig aus den Fanggeräten gelöst und in das Gewässer zurückversetzt werden, wenn sie noch lebensfähig sind.

 

  • Die Fischereibehörde kann im Einzelfall für fischereiliche Hegemaßnahmen oder zu fischereiwirtschaftlichen Zwecken durch befristete Allgemeinverfügung Schonzeiten und Mindestmaße erweitern oder für weitere Arten anordnen.

Quelle: http://www.landesrecht-bw.de

Rufen Sie einfach an unter

 

07851 75483 07851 75483

 

oder Mail an asv.kehl@online.de

Unsere Öffnungszeiten

Donnerstag19:00 - 20:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Kretschmer